Azimo schafft Gebühren für Geldtransfers ab

ENDFASSUNG

Pressemitteilung
Juni 2014

Der Anbieter preisgünstiger Geldtransfers senkt bis Ende Juli radikal die Preise

Azimo, der Anbieter von Online-Geldtransfers, hat die Kosten für Geldtransfers von Deutschland aus in 195 Länder weltweit reduziert.

Bis zum 31. Juli 2014 können Kunden gebührenfrei mit Azimo Überweisungen oder Transfers an einen von über 150.000 Abholorte in aller Welt senden.

Azimo bietet schnelle, sichere, einfache und kostengünstige internationale Geldtransfers.

Auch vorher schon waren Azimos Gebühren bis zu 85% günstiger als die vieler Banken und traditioneller Anbieter von Geldtransfers gewesen. Jedes Jahr zahlen Kunden viele Milliarden Dollar zuviel an überteuerten Gebühren bei Anbietern wie Western Union und MoneyGram. Dieses Problem geht Azimo mit vereinfachten Abläufen und niedrigeren Gebühren an, sodass Geldtransfers an Freunde und Familie zuhause jetzt unkomplizierter sind als jemals zuvor. Die resultierenden Einsparungen mögen gering erscheinen, doch diese Beträge können in manchem Entwicklungsland ein Menschenleben retten und verändern.

Die Wechselkurse von Azimo zählen ohnehin zu den niedrigsten am Markt. Während die gebührenfreie Aktion läuft, ist Azimo einfach der günstigste Weg, Geld sicher nach Hause zu Freunden und Familie zu senden.

Die Aktion fällt zusammen mit Azimos erster Fernsehwerbekampagne in Deutschland. Anzeigen sind auf ProSieben, Kabel 1, und Sky von 9. 6. bis 6. 7. geschaltet.

Azimos Gründer Michael Kent sagte: “Wir haben die Gebühren für Geldtransfers in Deutschland gesenkt, während unsere erste Fernsehwerbekampagne läuft. Wir hoffen, dass so mehr Menschen die Möglichkeit haben, unseren Service zu entdecken. Azimo bietet nicht nur die kostengünstigsten Geldtransfers am Markt an, wir garantieren auch die Sicherheit aller Transaktionen, sodass unsere Kunden immer hundertprozentig sicher sein können, dass ihr Geld bei Azimo in guten Händen ist.”

-Ende-

Hinweise an die Redaktion:

  • Informationen über den SevenVentures Pitch Day (7VPD), bei dem sieben internationale Start-ups um insgesamt sieben Millionen Euro antreten, finden Sie hier

Weitere Presseinformationen:
Michael Tinmouth, Leiter Public Relations
Email: miket@azimo.com
Mobil: +44 7889 297557

Mehr über Azimo:

Azimo wurde 2012 als Online-Geldtransferservice mit Einbindung in Soziale Medien gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Welt der internationalen Geldtransfers zu verändern. Azimo hat sich Ehrlichkeit, Transparenz und gesellschaftliches Engagement auf die Fahnen geschrieben. Der Service bietet die günstigsten und einfachsten Geldtransfers per Computer, Smartphone oder Tablet oder einfach mit Facebook an 198 Länder in aller Welt an.

Azimo hat eine Kampfansage an die etablierten Anbieter im Markt für Geldtransfers ausgesprochen. Mit engagierten Mitarbeitern, die ihren Kunden den bestmöglichen Service bieten und Gebühren, die bis zu 85% niedriger sind als die der Konkurrenz bietet Azimo den besten Weg, Geld sicher in alle Welt zu senden.

Azimo glaubt an fairen Handel. Niedrigere Gebühren für internationale Geldtransfers zeigen ihre Wirkung besonders in armen Ländern. Überdies hat der Anbieter von Online-Geldtransfers sich dazu verpflichtet, bis 10% seines Gewinns an Einrichtungen zu spenden, die mit den Ärmsten der Gemeinschaft arbeiten.

Azimo, das vom Vorstandsvorsitzenden Michael Kent und Marek Wawro gegründet wurde, hat in einer ersten Förderstaffel 10 Mio. $ von Greycroft Partners, Accion’s Frontier Investments Group, eVentures, TA Ventures, RI Digital Ventures und KRW Schindler Investments erhalten.

Azimo ist als technologischer Anbieter von Finanzservices von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority autorisiert und bei der britischen Steuerbehörde HMRC als Unternehmen für Geldservices registriert.

Mehr Informationen und Geldtransfers hier: www.azimo.com
Facebook: www.facebook.com/azimomoney
Twitter: @azimomoney