Der Guide für deinen Umzug nach Grossbritannien: Teil 1

Sich auf einen Umzug in ein neues Land vorzubereiten, ist sowohl spannend als auch stressig. Bei der Vorbereitung geht es nicht nur ums Packen, sondern auch darum, die komplette vor einem liegende Reise gut durchzuplanen – von den benötigen Dokumenten bis zur Zeit nach der Ankunft.
Aus diesem Grund haben wir dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Umzug nach Großbritannien zusammengestellt, damit du auch wirklich alles hast, was du brauchst, bevor du abreist und nachdem du dort ankommst.
Wir beginnen mit ein paar Tipps, was du mitbringen solltest, und einer Checkliste von wichtigen Dokumenten, die du nicht vergessen solltest. In einem neuen Zuhause heimisch werden war noch nie so einfach.


Stelle sicher, dass all deine Reisedokumente auf dem neusten Stand sind.

Beginne deine Planung, indem du sicherstellst, dass dein Pass gültig ist und finde heraus, ob du ein Visum benötigst. Es kann bis zu ein paar Monaten dauern, neue Dokumente zu beantragen, also buche nichts, bevor du die benötigten Reisepapiere zusammenhast und dir sicher bist, dass du startklar bist.

[* Sieh am Ende des Posts nach für weitere Informationen bezüglich eines Umzugs von EU / Nicht-EU-Bürgern ]

Erkundige dich auch bezüglich aller benötigten ärztlichen Untersuchungen und Atteste.

Bei Reisen ins Ausland verlangen verschiedene Länder unterschiedliche medizinische Prüfungen oder Impfungen. Überprüfe, ob du für deine Reise aus deinem Heimatland nach Großbritannien welche benötigst. Stelle auch sicher, dass deine medizinischen Untersuchungen aktuell sind, und überlege, ob du dich auch um eine neue Krankenversicherung kümmern musst.

Nimm dir Zeit, deine Sache auszusortieren.

Es kann teuer werden, schwere Gegenstände durch die Welt zu schleppen oder zu verschicken. Wenn du vor hast für eine längere Zeit nach Großbritannien zu ziehen, ist es definitiv die Mühe wert, dir Zeit zu nehmen, um deine Sachen auszusortieren – es wird dir am Ende eine Menge Stress sparen!

Mache drei Haufen – jeweils einen für “Ja”, “Nein” und “Vielleicht”. Das Ziel ist es, wenn möglich nur den “Ja” -Haufen mitzunehmen. Wenn das gar nicht geht, dann nimm auch den “Vielleicht” -Haufen mit. Nimm die notwendigen Gegenstände mit dir im Gepäck mit, und packe dann alles weitere in größeren Pakete – sobald du ein Zuhause gefunden hast und dich in Großbritannien niedergelassen hast, kannst du sie dir zusenden lassen.
Denke gut darüber nach, welche Dinge du wirklich mit dir nehmen musst und welche nicht. Was Kleidung betrifft: Die Temperaturen in Großbritannien fallen selten unter 5 * oder steigen über 25 *. Und ja, um ehrlich zu sein, regnet es hier wirklich ziemlich viel, also schnapp dir deinen Regenmantel!
Ein Fakt, der vielleicht recht relevant ist: Mietwohnungen und Häuser werden oft bereits möbliert vermietet. Geld für den Versand von großen Möbeln auszugeben ist wahrscheinlich nicht nötig. Beachte auch, dass in Großbritannien der G-Typ-Stecker verwendet wird. Lass also am besten auch deine elektronischen Geräte zu Hause, oder kaufe alternativ einen Adapter.
Verkaufe oder spende Dinge, die du nicht mehr haben willst, und überprüfe die Website der Regierung und lies dir die Regeln für den Import oder Export von Waren aus deinem Heimatland nach Großbritannien durch. Auf diese Weise erlebst du keine bösen Überraschungen beim Zoll.

Schließe all deine Konten, die du nicht mehr verwenden wirst.

Vergiss nicht, Dinge wie Strom oder andere Dienstleistungen und Rechnungen, die mit deinem aktuellen Wohnort verknüpft sind, zu kündigen. Du musst auch die Steuerbehörden deines Landes informieren, dass du abreist.
Wenn du eine Adresse in Großbritannien hast, wo du wohnen wirst, oder die Adresse eines Freundes oder Verwandten, könnte es hilfreich sein, für eine Zeit lang eine Umleitung deiner Post einrichten.

Last but not least – kaufe deine Tickets und halte Kontakt!

Wenn du alles fertig vorbereitet hast, dann bist du bereit abzureisen! Buche deine Tickets und alle notwendigen Reservierungen. Ein Profitipp – wenn du im Internet nach Flügen suchst, dann mach es im Inkognito oder privaten Modus, damit deine Suchdaten nicht gespeichert werden. Viele Fluggesellschaften erhöhen ihre Preise, wenn sie wissen, dass du vorher bereits nach Flügen gesucht hast!
Eines der schwersten Dinge daran im Ausland zu leben ist, dass man Freunde und Familie hinter sich lässt, also stelle sicher, dass du den Kontakt zu deinen Liebsten hältst. Notiere dir für den Notfall wichtige Nummern und Adressen, und stelle sicher, dass du deine Freunde und Familie bei allen sozialen Kanälen als Kontakt hinzufügst, so dass du immer schnell mit ihnen in Kontakt treten kannst. Eine lustige Idee könnte auch sein, einen Blog zu starten, um alle immer auf dem Laufenden zu halten.
Du kannst auch die Azimo App herunterladen, was eine großartige Möglichkeit ist, schnell und einfach an deine Familie in der Heimat Geld für Geburtstage, Feiertage und andere Feiern zu schicken.


Fragst du dich, was die nächsten Schritte sind, nachdem du ankommst? Halte die Augen offen nach unserer praktischen Anleitung, was es alles zu tun gibt, nachdem du offiziell nach Großbritannien gezogen bist. Wenn du den letzten Beitrag in der Serie verpasst hast, klick hier!

*Bitte beachte, dass du, wenn du aus der EU / EWR kommst, im Vereinigten Königreich ohne zusätzliche Unterlagen legal arbeiten und leben kannst. Wenn du von außerhalb der EU / EWR kommst, musst du dich bei der britischen Botschaft in deinem  Heimatland um eine Arbeitserlaubnis oder ein Visum bewerben, bevor du hier her kommen kannst. Überprüfe lieber mehrmals, ob du ein Visum benötigst, das kannst du hier auf der Regierungswebsite tun.