Jochen Baumeister, qui a fondé l'Urban Change Lab en 2015

Freihandelsabkommen mit Afrika führen dazu, dass internationale Importware heute in jedem gut bestückten afrikanischen Markt erhältlich ist: Man findet dort Kleidung aus China, Reis aus Vietnam, löslichen Kaffee und Milchpulver aus der Schweiz oder Tomaten aus Italien. Doch diese Warenimporte stellen auch eine Gefährdung dar – und zwar für den Bestand der heimischen Wirtschaftszweige und die Entwicklung neuer Industrien.

Alle importierten Produkte könnten theoretisch auch in Afrika produziert werden. Doch trotz einer Fülle an Rohstoffen sind viele afrikanische Länder einfach nicht in der Lage, auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähige Produkte anzubieten. Das liegt zum einen an einer schlechten Infrastruktur, die die Produktionskosten in die Höhe schraubt, so dass Importware häufig preiswerter ist. Regelmäßige Stromausfälle führen zu Produktionsunterbrechungen und damit auch zu Lieferverzögerungen. Und aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse ist der Transport außerdem teuer.

Photo: Anton_Ivanov/Shutterstock, Inc

Doch es gibt jemanden, der diese Zustände nicht einfach so hinnehmen will – der Berliner Unternehmer Jochen Baumeister. Daher gründete er 2015 die Online-Plattform Urban Change Lab, die ein einfaches Ziel verfolgt: Urban Change Lab möchte Menschen die Möglichkeit bieten, individuell hergestellte kunsthandwerkliche Arbeiten direkt bei Künstlern in ganz Afrika in Auftrag zu geben und in diesem Prozess eine gute Beziehung zu den Kunsthandwerkern aufzubauen.

“Unsere Kunden kaufen nicht einfach ein Produkt. Sie erwerben ein einzigartiges Erlebnis,” so Baumeister. “Sie finden es toll, dass diese Plattform eine ständige Kommunikation mit den Künstlern ermöglicht – vom anfänglichen Konzept bis hin zum fertiggestellten Produkt. Das ist beispielsweise auch in Situationen nützlich, wenn sich der Herstellungsprozess aufgrund von Stromausfällen oder ähnlichen Problemen in die Länge zieht.”

“Fairtrade 2.0” – wie Baumeister sein Projekt nennt – ist ein Geben und Nehmen. Die Kunden erhalten ein schönes Produkt und tragen durch bessere Löhne und Arbeitsbedingungen unmittelbar zur wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas bei. Auf der Plattform hat jeder Nutzer ein Profil, in dem seine bisherigen Projekte präsentiert werden. So können sich auch andere zum Kauf eines Produktes, das man beauftragt hat, inspirieren lassen. Auf diese Weise kann eine einzelne Idee letztlich den Lebensunterhalt einer ganzen Familie sichern.

Das Urban Change Lab kümmert sich um Aspekte wie Versand und Zollfragen für die fertigen Produkte. Zudem organisiert die Plattform auch die Bezahlung über Azimo. Baumeister hat vor Kurzem zu diesem Onlineanbieter für Geldtransfers gewechselt und ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden: “Dank Azimo kann ich über den Geldtransfer-Anbieter M-Pesa von Safaricom Geld nach Kenia schicken. So spare ich jede Menge Zeit und Gebühren – und der Zahlungsempfänger auch. Der Empfänger hat über sein M-Pesa-Konto unmittelbaren Zugriff auf das Geld. Geldüberweisungen auf diese Weise mit Azimo sind sehr einfach. Außerdem liegen die Gebühren weit unter denen anderer Anbieter, die ich bislang genutzt habe.”

Mit M-Pesa können Auszahlungen über das Mobiltelefon erfolgen – auch in den entlegensten Gegenden des Landes. Dieses System hat eine enorme positive Wirkung auf die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas. Heute werden 80% aller Zahlungen nach Kenia mit Azimo über die digitale Geldbörse (Mobile Wallet) von M-Pesa vorgenommen – vor allem von Kenianern, die im Ausland arbeiten und Geld nach Hause überweisen, um ihre Familien finanziell zu unterstützen. Viele dieser Familien haben kein Bankkonto, da es, insbesondere in ländlichen Gegenden, keine funktionierende Banking-Infrastruktur gibt.

Die Einbindung der weltweit zwei Milliarden Menschen, die kein Bankkonto haben, ist im Kampf gegen die globale Armut sehr wichtig. Azimo bietet auf seiner Plattform mittlerweile mehr als einer halben Million Kunden die Möglichkeit, Überweisungen in über 190 Länder zu niedrigen Gebühren vorzunehmen.

Ausgezeichnete Wechselkurse, extrem niedrige Gebühren und ein blitzschneller Service bedeuten für den Kunden weniger Aufwand, geringere Kosten und mehr Geld für sich selbst oder geliebte Menschen. Klicken Sie hier und nehmen Sie noch heute eine Überweisung vor. Und vergessen Sie nicht: Wenn Sie sich bei Azimo registrieren, ist Ihre erste Überweisung gebührenfrei.